22-Jähriger Dealer verhaftet

Online-Drogen-Versandshop aufgeflogen

Düsseldorf - Ein 22-jähriger Düsseldorfer hat mit einem Online-Shop im Internet der Polizei zufolge ein bundesweites Drogen-Versandgeschäft aufgezogen.

Der mutmaßliche Online-Dealer sitze in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er hatte sich im Netz abgeschottet und vor den staatlichen Fahndern sicher gewähnt. Eine Cybercrime-Spezialeinheit des Landeskriminalamts war dem einträglichen Treiben des jungen Mannes aber trotz diverser Schutzvorkehrungen auf die Schliche gekommen.

Die im Netz eingehenden Bestellungen habe der Verdächtige mit einem anonymen Bezahl- und Versandverfahren bedient. Doch der vom Drogendealer benutzte Paketzustelldienst hatte mit den Ermittlern kooperiert. Schließlich konnte der Online-Shop hinter einer Internet-Adresse im Düsseldorfer Süden ausfindig gemacht werden. Die Fahnder beschlagnahmten in vier verschiedenen Postfilialen 35 aufgegebene Pakete, in denen tatsächlich Drogen steckten. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 22-Jährigen türmte sich dann reichlich Beweismaterial vor den Augen der Beamten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare