Bei Düsseldorf

Junge (1) tot - Obduktion erhärtet Verdacht gegen Mutter

Was ist passiert in Grevenbroich nahe Düsseldorf? Ein knapp zweijähriger wurde tot aufgefunden. Gegen die Mutter wird nun ermittelt.

Grevenbroich - Nach dem Tod eines kleinen Jungen in Grevenbroich nahe Düsseldorf ist die Mutter des Kindes vorläufig festgenommen worden. Die 27-Jährige hatte nach Polizeiangaben von Mittwoch am Vortag die Rettungskräfte gerufen und angegeben, ihren fast zwei Jahre alten Sohn leblos in seinem Bett gefunden zu haben. Die Ergebnisse einer Obduktion hätten dann den Verdacht erhärtet, dass das Kind keines natürlichen Todes gestorben sein könnte.

Gegen die Mutter bestehe der dringende Tatverdacht des Totschlags durch Unterlassen in Tateinheit mit Misshandlung von Schutzbefohlenen, teilte die Polizei mit. Die Beamten machten keine Angaben zur Todesursache und auch nicht zu den möglichen Umständen, unter denen der kleine Junge gestorben sein soll. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Kürzlich wurde ein Vater angeklagt, weil er sein Baby zu Tode geschüttelt hat. 

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Daniel Bockwoldt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Komiker Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine gefeiert

Komiker Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine gefeiert

Queen am 93. Geburtstag beim Ostergottesdienst

Queen am 93. Geburtstag beim Ostergottesdienst

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Osterfeuer in der Gemeinde Kirchlinteln - die Fotos

Osterfeuer in der Gemeinde Kirchlinteln - die Fotos

Meistgelesene Artikel

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Normale Verkehrskontrolle eskaliert plötzlich total: 50 Menschen umzingeln Polizisten

Normale Verkehrskontrolle eskaliert plötzlich total: 50 Menschen umzingeln Polizisten

Sonja Engelbrecht immer noch vermisst - Auch „Aktenzeichen XY“ suchte nach ihr

Sonja Engelbrecht immer noch vermisst - Auch „Aktenzeichen XY“ suchte nach ihr

Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie

Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie

Kommentare