Dubioses Päckchen - Hamburger Bahnhof gesperrt

+
Der Dammtor-Bahnhof in Hamburg.

Hamburg - Wegen eines mysteriösen Päckchens ist am Sonntag in Hamburg der Dammtor Bahnhof eine Stunde lang gesperrt gewesen. Was sich darin befand, ist noch unklar.

Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde das etwa 15 mal 5 Zentimeter kleine Päckchen von Experten mit einem Wasserspezialgewehr zerschossen. Es sei noch unklar, was sich darin befunden habe. Das Päckchen war mit Paketband umwickelt an einem Stahlpfeiler im S-Bahn- Bereich des Bahnhofs befestigt.

Aus Sicherheitsgründen wurden die Bahnsteige evakuiert und der Bahnhof für den Verkehr kurzfristig gesperrt. Ein Sprecher der Bundespolizei Hamburg rief Reisende auf, verdächtige Gegenstände umgehend zu melden. Wegen des Päckchens würden Ermittlungen wegen Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

Terrorangst: Fragen und Antworten

Terrorangst: Fragen und Antworten

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare