Dreimal falsche Geheimzahl: Frau verprügelt

Bielefeld - Weil sie dreimal die falsche Geheimzahl bei einem Geldautomaten eingetippt hat, ist eine Frau in Bielefeld von ihrem eigenen Freund brutal zusammengeschlagen worden.

Am frühen Donnerstagmorgen hatte das betrunkene Pärchen Geld ziehen wollen, wie ein Polizeisprecher berichtete. Nach der dritten Fehleingabe kriegten sich die beiden in die Haare, da sie nun kein Geld mehr abheben konnten. “Der alkoholisierte Freund rastete dermaßen aus, dass er sie schlug und ins Gesicht trat.“

Der 42-Jährige zog die gleichaltrige Freundin sogar über die Straße in ein Bushäuschen. “Dort trat ihr der Mann noch einmal mit dem Fuß gegen den Kopf und in den Bauch.“ Das Opfer sackte zu Boden. Eine Zeugin kam zu Hilfe und rief die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare