Junge (3) von Bus überfahren - tot 

Gießen - Ein kleiner Junge ist am Freitagnachmittag in Gießen von einem Linienbus erfasst und tödlich verletzt worden. Der Dreijährige war von seinem Kinderfahrrad gestürzt. 

Die Mutter war mit ihren drei Kindern im Alter von drei, zehn und elf Jahren an einer Bushaltestelle aus dem Bus ausgestiegen, wie die Polizei berichtete. Sie gingen auf dem Gehsteig; der Dreijährige hatte ein Kinderfahrrad mit Stützrädern dabei. Er stürzte und wurde von dem losfahrenden Bus erfasst. Der Junge starb noch an der Unfallstelle. Die 33-jährige Mutter wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dapd

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare