Dreijähriger fährt allein mit S-Bahn

Oppenau - Ein kleiner Ausreißer ist 40 Kilometer allein mit der S-Bahn gefahren, bevor er dem Zugführer auffiel. Der Dreijährige war vom elterlichen Hof verschwunden. Sein Abenteuer:

Ein dreijähriger Junge ist ausgebüxt und mit der S-Bahn quer durch die Region Ortenau (Baden-Württemberg) gefahren. Rund drei Stunden lang war er am Montag verschwunden, die Polizei suchte den Ausreißer mit vier Streifenwagen. Auch Feuerwehr und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Am Mittag fiel der Junge dem Zugführer auf, teilte die Polizei mit. Nachdem er die gesamte Route der S-Bahn mitfahren durfte, wurde er nach Hause gebracht. Der Dreijährige war am Morgen aus dem Hof seiner Eltern verschwunden. Gegen 9.30 Uhr stieg der Knirps in Oppenau-Ramsbach allein in die S-Bahn. Knapp 40 Kilometer südlich wurde er entdeckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare