Kohlenmonoxidvergiftung vermutet

Drei Tote bei Unglück in Hamburg

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen in Hamburg-Harburg vor dem Mehrfamilienhaus.

Hamburg - Bei einem Unglück in Hamburg sind am Dienstag drei Menschen ums Leben gekommen und fünf weitere schwer verletzt worden.

Das teilte die Feuerwehr mit. Es bestehe der Verdacht auf eine Kohlenmonoxidvergiftung, hieß es. Woher das Gas kam, war noch völlig unklar. Die Toten wurden in zwei Wohnungen gefunden. Die Rettungskräfte brachten mehrere Verletzte aus den betroffenen Mehrfamilienhäusern im Stadtteil Harburg.

Feuerwehrleute gingen mit Atemschutz durch die mehrstöckigen Altbauten, um die Wohnungen zu durchsuchen. Die Fenster waren zum Lüften geöffnet.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare