Drei Mal in 30 Minuten in Radarfalle gerast

Lübbecke - Dieser Raser hat offenbar die Ruhe weg: Ein Mann wurde in Lübbecke binnen 30 Minuten drei Mal geblitzt. Beim letzten Mal überraschte er die Beamten dann auch noch auf höchst merkwürdige Weise:

Ein Raser ist in Ostwestfalen in weniger als einer halben Stunde drei Mal an derselben Stelle geblitzt worden. Der 23-Jährige überraschte die Beamten an einer Radarfalle in Lübbecke am Dienstag, als er ihnen beim dritten Mal auch noch fröhlich zuwinkte. “Offensichtlich scheint er nicht auf seinen Führerschein angewiesen zu sein“, teilte ein Sprecher der Polizei Minden mit. “Erst im Februar dieses Jahres musste er seinen Führerschein für einen Monat abgeben, weil er deutlich zu schnell war.“ Auf den 23-Jährigen warten nun ein sattes Bußgeld und drei Punkte in Flensburg. Denn er hatte trotz Tempo-50-Schild 87 km/h, 67 km/h und 70 km/h auf dem Tacho.

dapd

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare