Drei Häftlinge aus Psychiatrie geflohen

Hadamar - Drei Männern ist am Samstag die Flucht aus der forensischen Psychiatrie im hessischen Hadamar gelungen. Das Sicherheitspersonal konnte sie nicht aufhalten.

Die 23, 28 und 30 Jahre alten Männer seien über einen Notbalkon im ersten Stock der Klinik entkommen, berichtete die Polizei in Limburg. Es sei zwar automatisch Alarm ausgelöst worden, das Sicherheitspersonal habe die Männer aber nicht aufhalten können.

Vermutlich sei die Flucht gemeinsam geplant gewesen, möglicherweise hätten sich die Männer aber inzwischen getrennt, so die Polizei. Sie waren wegen Drogenvergehen, Raubes und räuberischer Erpressung zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden und saßen wegen ihrer Drogensucht im Maßregelvollzug.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare