Drei tote Kinder in Dortmund

Haftbefehl gegen Freundin des Vaters

+
Stoffbären, Kerzen und ein Schild mt der Frage "Warum" stehen vor der Dortmunder Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war.

Dortmund - Im Fall der drei getöteten Kinder in Dortmund sitzt die Freundin des Vaters wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung in Untersuchungshaft.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Die 29-Jährige war am Freitag festgenommen worden, einen Tag später wurde sie dem Haftrichter vorgeführt. Sie bestreitet, die Kinder ihres Lebensgefährten getötet zu haben.

Die Leichen eines vierjährigen Jungen und seiner zwölf Jahre alten Schwester waren am Freitagmorgen nach einem Feuer in der Wohnung der Familie gefunden worden. Der zehnjährige Bruder der beiden starb wenig später im Krankenhaus. Die Obduktionen hatten ergeben, dass alle durch eine Gewalttat starben. Gegen den 41 Jahre alten Vater gibt es keinen Tatverdacht.

Drei tote Kinder in Dortmund: Tatortbilder

Drei tote Kinder in Dortmund: Tatortbilder

Die Geschwister lebten mit dem Vater zusammen. Die Mutter ist bereits seit längerem tot. Bereits im Februar dieses Jahres hatte es bei der Familie gebrannt. Damals hatten die Ermittler zündelnde Kinder verantwortlich gemacht. Die Wohnung im Obergeschoss desselben Mietshauses wurde verwüstet. Die obdachlos gewordene Familie fand schließlich im Erdgeschoss des Hauses Unterschlupf.

dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion