Ermordete Nina (14) wird morgen beerdigt

+
Ein Bild von der Trauerfeier für Nina und Tobias.

Bodenfelde - Am morgigen Freitag wird Nina, die von Doppelmörder Jan O. getötet wurde, beerdigt. Auch die Leiche von Tobias (13) wird demnächst beigesetzt.

Lesen Sie auch:

Mutter von Jan O.: "Er ist selbst ein Opfer"

Die von dem mutmaßlichen Doppelmörder getötete 14-jährige Nina soll am Freitag (26. November, 11.00 Uhr) in ihrem Heimatort Bodenfelde beerdigt werden. Die Trauerfeier soll in kleinem Rahmen stattfinden. Die Öffentlichkeit und die Medien werden von der Gemeinde gebeten, die Angehörigen in Ruhe trauern zu lassen. Nina war nach Erkenntnissen der Polizei am Montag (15. November) von dem mutmaßlichen Doppelmörder Jan O. umgebracht worden. Am Samstag soll der 26-Jährige auch den 13-jährigen Tobias umgebracht haben. Der Junge wird am Samstagmittag beigesetzt.

Doppelmord: Bilder der Trauerfeier für Nina und Tobias

Doppelmord: Bilder der Trauerfeier für Nina und Tobias

O. wurde am Montag festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Bislang hat er kein Geständnis abgelegt. Die Staatsanwaltschaft rechnet damit am Freitagnachmittag.

dapd

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare