Bericht: Mordanklage gegen Schläger von Solln

+
Der Manager Dominik Brunner wurde am am 12. September 2009 auf dem Bahnhof Solln zu Tode geprügelt. Er hatte zuvor vier Jugendliche beschützt.

München - Markus Sch. und Sebastian L. haben den Manager Dominik Brunner am Münchner Bahnhof Solln zu Tode geprügelt. Laut eines Medienberichts hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage wegen Mordes erhoben.

Lesen Sie dazu auch:

Beschuldigter im Fall Dominik Brunner will reden

Gegen die Schläger vom Münchner S-Bahnhof Solln hat die Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung“ Anklage wegen Mordes erhoben. Markus Sch. und Sebastian L. müssen sich für den Tod des Managers Dominik Brunner vor der Jugendkammer des Landgerichts München I verantworten, berichtet die Zeitung in ihrer Donnerstagausgabe. Der Prozess werde voraussichtlich im Frühjahr beginnen.

Die jungen Männer sollen am 12. September 2009 den 50-Jährigen Brunner auf dem Bahnsteig mit Tritten und Schlägen so schwer verletzt haben, dass er wenig später starb. Brunner hatte versucht, vier Schüler zu beschützen, die von den Angeklagten bedroht worden waren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare