Hochhaus brennt: 134 Bewohner evakuiert

Dietzenbach - Wegen eines Feuers in einem Hochhaus in Hessen mussten am frühen Samstagmorgen 134 Bewohner das Gebäude verlassen.

Ein Bewohner kam mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik, wie die Polizei in Offenbach berichtete. Ein 30 Jahre alter Mieter des Hauses in Dietzenbach hatte die Polizei alarmiert, seine Wohnung im dritten Obergeschoss brenne lichterloh. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Etagen. 27 Wohnungen waren am Vormittag wegen des Qualms nicht bewohnbar. Die Brandursache und die Schadenshöhe standen zunächst nicht fest.

dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare