"Es hat gezischt"

Dieser Luftballon legte die Stuttgarter S-Bahn lahm

+
Er war's! Dieser Luftballon legte die Stuttgarter S-Bahn lahm.

Stuttgart - Klein und gefährlich: Ein metallbeschichteter Luftballon hat den S-Bahn-Verkehr am Stuttgarter Hauptbahnhof für kurze Zeit komplett lahmgelegt.

Reisende bekamen die Folgen aber bis in die Nacht zum Freitag zu spüren. Der mit Gas gefüllte, rote Ballon war am Donnerstagabend nach Angaben der Deutschen Bahn gegen eine mit 15 000 Volt geladene Oberleitung im Tiefbahnhof geflogen und löste einen Kurzschluss aus, bei dem ein Tragseil riss. Verletzt wurde niemand, wie ein Unternehmenssprecher sagte. Die Schadenshöhe stand noch nicht fest.

„Es hat gezischt und es kam zu starken Spannungen im Stromnetz“, sagte der Bahnsprecher weiter. Für mehr als eine Stunde waren die beiden unterirdischen S-Bahn-Gleise gesperrt. Rauch breitete sich aus, die Feuerwehr war vor Ort. Metallbeschichtete Ballons dürften nicht mit in den Hauptbahnhof genommen werden, sagte der Sprecher.

dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare