Diakonie: Maserati wird verkauft

+
Die Diakonie hat entschieden: Der Maserati wird verkauft.

Berlin - Der umstrittene Maserati der Berliner Treberhilfe wird verkauft. Der Geschäftsführer Harald Ehlert fuhr ihn als Dienstwagen und zog damit öffentliche Kritik auf sich.

Zudem soll Geschäftsführer Harald Ehlert in der gemeinnützigen GmbH die sozialunternehmerische Verantwortung mit einem Vorstand des Diakonischen Werkes teilen. Dies erklärten Diakonie und Ehlert am Dienstag als Konsequenz aus der Dienstwagen- Affäre. Auch ein Aufsichtsrat für den Verbund Treberhilfe, der sich um Obdachlose kümmert, werde eingerichtet.

Die Diakonie, unter deren Dach die Treberhilfe arbeitet, wolle sicherstellen, dass die soziale Arbeit nicht beschädigt wird. Ehlert hatte den Luxuswagen als Dienstauto gefahren und damit öffentliche Kritik auf sich gezogen.

dpa

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Kommentare