1. Startseite
  2. Deutschland

Deutschland: Vom Industrieland zur Bundesliga – alle Infos zur Bundesrepublik

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Industrieland Deutschland ist für seine Automobilbranche um VW, Porsche, BMW und Mercedes bekannt. Die Bundesliga und Angela Merkel gehören auch dazu.

Berlin – Deutschland ist immer noch ein Industrieland mit dem größten Industrieanteil unter den entwickelten Volkswirtschaften. Besonders die Automobilbranche genießt weltweit großes Ansehen. Doch Deutschland ist auch für vieles andere bekannt. Die Demokratie ist das Land mit der ersten weiblichen Kanzlerin, die 16 Jahre in ihrer Amtszeit war. Außerdem gilt das Land als Fußballland und ohne ihre Bundesliga geht gar nichts. Deutschland hat mit seinen sechzehn Bundesländer und ihrer vielfältigen Hauptstadt Berlin eine bunte Vielfalt zu bieten.

Deutschland ist für die Welt als Industrieland bekannt und wird dafür geschätzt. Doch die Industrie, wie wir sie kennen, spielt erst seit rund 100 Jahren in Deutschland eine Rolle. Der Aufstieg zum Industrieland fand erst zwischen der Gründung des Kaiserreichs im Jahr 1871 und 1914 statt. Davor lag der Anteil der Industrie an der gesamten Wirtschaftsleistung bei etwa dreißig Prozent, doch schon bis vor dem Beginn des Ersten Weltkriegs war Deutschland schon stärker industrialisiert als die großen Konkurrenten in Europa. Die Industrie hat sich innerhalb weniger Jahrzehnte enorm verändert. Sie ist nicht nur erheblich gestiegen, sondern hat sich auch strukturell verändert.

Land:Deutschland
Fläche:357.588 Quadratkilometer
Einwohnerzahl:83,13 Millionen
Staatsoberhaupt:Frank-Walter Steinmeier (Bundespräsident)

Deutschland als immer noch stärkste Industrieland – auch dank Volkswagen, Porsche, BMW und Mercedes

Anfangs bestand die Industrialisierung aus Kohlenbergbau, Eisenverhüttung und Eisenbahnbau. Erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Maschinenbau, die Elektroindustrie und die Chemie zu führenden Wirtschaftszweigen. Auch heute zählt die Automobilbranche zu den größten Branchen in Deutschland. Weltweit bekannte Automarken wie Volkswagen, BMW sowie Porsche und Mercedes in Baden-Württemberg stehen für Qualität und Fortschritt.

Die Automobilbranche ist der bedeutendste Industriezweig in Deutschland. Mit einem Jahresumsatz von gut 439 Milliarden Euro und knapp 833.000 Beschäftigten (stand 2019). Die Automobilindustrie hat für Deutschland daher eine sehr hohe Bedeutung für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland.

FC Bayern München Dauermeister: Fußball-Bundesliga lockt ganz Deutschland ins Stadion

Deutschland ohne Fußball ist nicht vorstellbar. Die Deutschen lieben ihre Bundesliga und jedes Team hat seine Fans, die die Spieler mit purer Leidenschaft anfeuern. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die deutsche Fußball-Bundesliga die höchste Spielklasse im deutschen Fußball ist und im Juli 1962 in Dortmund gegründet wurde. In der Fußball-Bundesliga werden zu einem die deutschen Fußballmeister sowie die Teilnehmer der Europapokal Wettbewerbe ausgespielt.

Robert Lewandowski (links) von Dauermeister FC Bayern.
Robert Lewandowski (links) von Dauermeister FC Bayern. © Marius Becker/dpa

Der bisher erfolgreichste Verein der Bundesliga ist der FC Bayern München mit 26 gewonnen Bundesliga-Meisterschaften. Gefolgt von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund mit jeweils fünf gewonnen Bundesliga-Meisterschaften. Das erste Bundesliga-Saisonspiel fand am 24. August 1963 statt. An dem Tag erzielt Timo Konietzka von Borussia Dortmund bereits nach 58 Sekunden das erste Bundesligator. Damals sahen 327.000 Zuschauer die acht Partien des ersten Spieles in den verschiedenen Stadien. Heutzutage kann ein Stadion mit 80.552 Zuschauern gefüllt werden für ein Spiel. Die erste Saison gewann der 1. FC Köln mit insgesamt 6 Punkten Vorsprung und gingen so in die Geschichte ein.

Bundeskanzlerin Angela Merkel 5860 Tage im Amt

Am 22. November 2005 wurde Angela Merkel die erste weibliche deutsche Bundeskanzlerin. Nach sechzehn Jahren endet nun ihre Amtszeit und es ist kaum vorzustellen, wie ein Deutschland ohne Angela Merkel aussehen wird. Dabei hielt sie nicht mal die längste Amtszeit des Industrielandes Deutschlands. Helmut Kohl schlägt sie um zehn Tage.

Dafür war sie die erste Person aus Ostdeutschland und erste Person, die nach der Gründung der Bundesrepublik geboren ist, die das Amt besetzt hat. Angela Merkel verabschiedete sich am zweiten Dezember mit einem Großen Zapfenstreich. Olaf Scholz, ihrem Nachfolger, wünschte die verabschiedete Kanzlerin eine glückliche Hand und viel Erfolg. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare