Umfrage „Deutschland mit 17“ - die Ergebnisse

Terror, Tod und Politiker: Jugend-Erinnerungen, die nie wieder aus dem Kopf gehen

Manche Ereignisse verschieben die Sicht auf die Welt - sie sind um wahrsten Sinne des Wortes „weltbewegend“. Jungen Menschen bleiben besonders negative Erlebnisse in Erinnerung. Eine Verhaltensweise zieht sich durch alle Generationen.

München - Welche politischen Ereignisse nimmt man mit 17 wahr? Wie sehr prägt sich das Weltgeschehen von damals ein? In unserer deutschlandweiten Umfrage „Deutschland mit 17“ haben wir Leser nach ihren ersten politischen Erinnerungen im Alter von 17 gefragt und welcher der erste Bundeskanzler ist, an den sie sich erinnern. Welche Ereignisse haben sich besonders eingeprägt? Erhalten haben wir tausende von Antworten. Der älteste Umfrageteilnehmer wurde 1927 geboren, die jüngste Teilnehmerin ist jetzt 17 Jahre alt. Wir geben Ihnen Einblicke in die Antworten unserer Leser.

Weltgeschehen und Ereignisse - „Ich hatte Angst vor dem dritten Weltkrieg“

(In der Präsentation verwendete Fotos von dpa/AFP)

Politisches Geschehen: So viel bekommen 17-Jährige wirklich mit

Wir haben unsere Leser gebeten uns von ihren ersten politischen Erinnerungen zu erzählen. Krieg, Tod, Vertreibung und Terror haben sich bei den Umfrageteilnehmern besonders tief ins Gedächtnis eingegraben. 

„Um jene Zeit kannten wir nur die herrschende Nazi-Politik und die Redereien vom totalen Krieg und dem Dritten Reich“, erinnert sich ein 1927 Geborener. Noch Generationen später beschäftigt das Thema die 17-Jährigen: „Die ersten politischen Erinnerungen war sicher der zweite Weltkrieg. Ich hatte Gott sei Dank einen Vater, der davon auch geredet hat. Ich weiß nicht wann "Holocaust" lief, da könnte ich so 17 gewesen sein.“ (Jahrgang 1963)

Die beklemmende Trennung von Ost- und Westdeutschland: „In Erinnerung ist mir diese Zeit des Eisernen Vorhangs, die Pakete die man in die "Ostzone" geschickt hat und an Weihnachten Kerzen ins Fenster gestellt hat. Durch den Aufenthalt in Ungarn war ich sehr nachdenklich geworden.“ (Geboren 1953)

Ein Umfrageteilnehmer (Jahrgang 1959) erinnert sich an seinen „ausgeprägten Widerwillen gegen die Politik von Strauss“. „Ich fand damals schon alles korrupt, was er machte. Die RAF fand ich ganz furchtbar, da keiner das Recht hat jemanden zu töten, egal wie unsympathisch seine Art zu leben mir war.“

DDR-Diktatur: „Ich stand unter dem Einfluss der DDR Politik und sollte in die SED eintreten um mir einen Studienplatz zu sichern.“ (geboren 1964)

Der Jugoslawienkrieg: „Präsent war damals Anfang der 90er der 2. Irakkrieg und vor allem der Jugoslawienkrieg, da meine Familie direkt davon betroffen war und auch einige Familienmitglieder getötet wurden.“ (Jahrgang 1975)

9/11: „Die großen Veränderungen in der Weltpolitik durch die Anschläge des 11. Septembers haben mich mit 17 stark geprägt. Der mehr oder weniger "heilen und offenen Welt" die mir bis dahin in meinem Kopf vorschwebte, wurde von der bitteren Realität regelrecht zerstört.“ (Geboren 1984)

Ankunft von Flüchtlingen am Bahnhof München 2015.

Seitdem ist es auf der Welt nicht ruhiger geworden, auch wenn wir in Deutschland die Auswirkungen erst spät mitbekommen haben: „Eine ganz wichtige politische Erinnerung war die Flüchtlingskrise“, schreibt eine mittlerweile 19-Jährige.

Darin sind sich 17-jährige aller Generationen einig

Die Politikverdrossenheit besonders von jungen Menschen, ist immer wieder Diskussionsthema in politischen Talkrunden zum Beispiel. Mit 17 Jahren ist wählen gehen ohnehin noch kein Thema. In den Ergebnissen unserer Umfrage finden sich viele junge Menschen, die in dem Alter schlicht mit anderen Dingen beschäftigt waren, als an Politik zu denken - über alle Generationen hinweg. Eine Auswahl von Antworten: 

  • Jahrgang 1947: „Ganz ehrlich- mit 17 hatte ich kein Interesse an Politik.“
  • Jahrgang 1963: „Ich hatte mit 17 keinerlei Interesse am politischen Geschehen, das war mir nicht wichtig.“
  • Jahrgang 1972: „Ich war damals nur wenig politisch interessiert.“
  • Jahrgang 1976: „Da war ich so mit mir selbst beschäftigt, dass ich für großes Weltgeschehen kein Interesse hatte.“
  • Jahrgang 1989: „Das Interesse an Politik war damals eher gering.“
  • Jahrgang 1993: „In der Zeit weiß ich nicht genau was in der Welt geschehen ist, hatte keine Zeit für sowas.“

Sagen Sie uns Ihr Geburtsjahr - wir zeigen Ihnen die Antworten

In unserem Fragebogen haben unsere Leser, ihre Herzen weit geöffnet und uns einmalige Einblicke gewährt. Zusammen genommen ergeben ihre Erfahrungen ein einzigartiges Abbild der Gesellschaft. Die Antworten haben uns überrascht, gerührt und mitgenommen.

Finden Sie sich selbst in den Antworten wieder? Probieren Sie es in unserem interaktiven Tool aus und schreiben Sie uns in den Kommentaren.

Fragen Sie doch mal ihre Familie: „Wie war es, als du 17 warst?“

Ziel unserer Umfrage war es, Generationen miteinander ins Gespräch zu bringen. Wenn sich jeder in den 17-jährigen versetzt, der sie oder er einmal war, dann hat er einen Brückenpfeiler für Empathie. Wir laden Sie zu einem Spiel ein. Zur Weihnachtszeit kommen die Generationen oftmals zusammen. Fragen Sie doch in die Runde: Welche Musik hast du mit 17 Jahren gehört? Wovon hast du mit 17 Jahren geträumt? Lassen Sie jeden am Tisch ausreden. Und wenn Sie möchten - schreiben Sie uns, was passiert ist, als Sie unsere Umfrage-Fragen bei sich zu Hause gestellt haben.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweiter Hotelflohmarkt im Landgut Stemmen

Zweiter Hotelflohmarkt im Landgut Stemmen

Informationsmesse in der Schule am Lindhoop

Informationsmesse in der Schule am Lindhoop

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Theater in Nienburg: Witziges Schauspiel mit Biedermann und Balder

Theater in Nienburg: Witziges Schauspiel mit Biedermann und Balder

Meistgelesene Artikel

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod

Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod

Lastwagen kracht in Flixbus - zwei Tote

Lastwagen kracht in Flixbus - zwei Tote

Kommentare