Deutscher stürzt in Südtirol in den Tod

Bozen - Bei einer Bergwanderung ist ein Deutscher (54) in der Nähe der Leiteralm in Südtirol 150 Meter tief in den Tod gestürzt.

Der 54-jährige Bernd P. war am Mittwoch bei einer Bergwanderung zwischen dem Hochmutter und der Leiteralm. Er war zu diesem Zeitpunkt auf einer Höhe von etwa 1650 Metern auf einem Felsenweg bei Meran unterwegs. Möglicherweise sei er ohnmächtig geworden oder habe einen Schwindelanfall erlitten, berichtete “Südtirol Online“.

Nach ersten Informationen waren Familienangehörige mit ihm auf Tour, die den Sturz mit ansehen mussten. Die Bergrettung aus Meran alarmierte einen Hubschrauber, der die Leiche bergen konnte.

Nähere Angaben zum Unfallhergang und der Herkunft des Toten gab es zunächst nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare