Deutsche stirbt nach Sexspiel: Haft

Stockholm - Nach dem Tod einer jungen Frau aus Bayern bei Sexspielen in Schweden kommt ein 31-Jähriger ins Gefängnis.  Wie ihr Partner stand die Frau zum Zeitpunkt ihres Todes offenbar unter Drogeneinfluss.

Das Gericht im schwedischen Umeå verurteilte den Mann am Freitag zu zehn Monaten Haft wegen Körperverletzung. Die Frau aus dem unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen hatte beim gemeinsamem Sex in der nordschwedischen Stadt im vergangenen Oktober ebenso wie ihr Partner unter Drogen gestanden.

Bei der Obduktion der Leiche wurden Hinweise auf zahlreiche Schläge gefunden. Als mögliche Todesursache gilt Atemnot bei der geknebelten Frau. Das Gericht sah es nicht als erwiesen an, dass der Mann den Tod ausgelöst hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare