Polizei greift durch

Hamburger Ex-St. Pauli-Torwart feiert Fetisch-Party – trotz Coronavirus

Ein Fetisch-Event auf offener Straße. Ex-St. Pauli-Torwart Benedikt Pliquett ist links im Bild zu sehen.
+
Ex-St. Pauli-Torwart Benedikt Pliquett hat es sich nicht nehmen lassen, trotz Coronavirus in seiner Boutique „Darkside“ zu feiern. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Party-Stimmung auf der Reeperbahn. Im Keller einer Fetisch-Boutique ging es am ersten Augustwochenende 2020 ab – bis die Polizei kam und das Treiben beendete.

Hamburg – Am ersten Augustwochenende 2020 sollte in Hamburg* eigentlich der Christopher Streetday (CSD*) stattfinden. Doch wegen des Coronavirus* fiel die bunte Sause flach, wurde durch eine Fahrraddemo ersetzt. Feierwütige wollten sich damit offenbar nicht zufriedengeben – und organisierten private Partys auf denen es teilweise heißer herging als auf den Straßen während der Pride. So auch Ex-FC-St. Pauli-Torwart Benedikt Pliquett (35).

24hamburg.de berichtet über die Fetisch-Party des einstigen St. Pauli-Torwarts, auf der die Gäste in Lack und Leder, bei lauter Musik und mit Nebelmaschine im Keller feierten. Auf 24hamburg.de können Sie auch lesen, wie genial der Ex-Kicker und Unternehmer auf die Hamburger Polizei* reagiert hat. *24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Lambda-Variante: Das ist über die neue Corona-Mutation bekannt

Lambda-Variante: Das ist über die neue Corona-Mutation bekannt

Lambda-Variante: Das ist über die neue Corona-Mutation bekannt
Studie: Psychisch kranke Männer fahren oft BMW und Mercedes

Studie: Psychisch kranke Männer fahren oft BMW und Mercedes

Studie: Psychisch kranke Männer fahren oft BMW und Mercedes
Inzidenz in Dänemark explodiert: Liegt‘s am Suff beim Trink-Europameister

Inzidenz in Dänemark explodiert: Liegt‘s am Suff beim Trink-Europameister

Inzidenz in Dänemark explodiert: Liegt‘s am Suff beim Trink-Europameister
Mysteriöser Fall: Vermisste Mutter (26) tot in Nazi-Bunker gefunden - Obduktion zeigt zwei wichtige Ergebnisse

Mysteriöser Fall: Vermisste Mutter (26) tot in Nazi-Bunker gefunden - Obduktion zeigt zwei wichtige Ergebnisse

Mysteriöser Fall: Vermisste Mutter (26) tot in Nazi-Bunker gefunden - Obduktion zeigt zwei wichtige Ergebnisse

Kommentare