Züchter gaben sich viel Mühe

Cannabis auf Autobahn-Grünstreifen gepflanzt

+
Mehrere sorgfältig gepflegte Pflanzen wurden neben einer Autobahn in Sachsen entdeckt.

Seifersdorf - Cannabis anbauen, aber wo? Eine originelle Idee hatten Unbekannte in Sachsen. Sie ließen elf Pflanzen auf dem Grünstreifen der Autobahn A4 gedeihen.

Wie die Polizei Görlitz am Donnerstag mitteilte, hatten Arbeiter einer Straßenmeisterei die elf etwa eineinhalb Meter großen Gewächse am Vortag entdeckt. Die Autobahnpolizei griff zum Spaten und grub sie aus. Laut Polizei hatten sich die Züchter viel Mühe gegeben. Ein Trampelpfad führte durch Feld und Flur zu der Stelle bei Seifersdorf. „Auf einer Länge von mehreren Metern waren die Pflanzen pärchenweise platziert und sogar mit Dünger und blauem Streugut umgeben“, hieß es. Offenbar gingen die Täter davon aus, dass im Geschwindigkeitsrausch auf der Autobahn keiner die Pflanzen sieht.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare