Busunfall: Fahrer vermutlich unterzuckert

+
Bei einem Schulbusunfall in Jülich sind nach Polizeiangaben der Busfahrer und ein Kind verletzt worden

Jülich - Der Fahrer des am Freitag in Jülich (Nordrhein-Westfalen) verunglückten Schulbusses war wahrscheinlich unterzuckert.

Der 49 Jahre alte Fahrer sei wohl deshalb über dem Steuer zusammengesackt, sagte ein Polizeisprecher am Samstag in Düren. Kinder hatten nach dem Unfall erzählt, dass dem Fahrer schlecht geworden sei.

Bei dem Unglück hatten der Fahrer und ein neunjähriges Mädchen schwere Verletzungen erlitten. 26 Kinder kamen mit leichten Blessuren davon. Die Grundschüler zwischen sechs und 13 Jahren waren auf dem Weg nach Hause. Einige von ihnen erlitten einen Schock.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare