Rote Ampel übersehen

Auto rammt Linienbus - 13 Verletzte

+
Der Autofahrer hatte offenbar eine rote Ampel missachtet.

Flensburg - In Flensburg ist am Freitagmorgen mitten im Berufsverkehr ein Linienbus mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei seien 13 Menschen verletzt worden, davon drei schwer, teilte die Polizei mit.

Der Autofahrer habe ersten Ermittlungen zufolge eine rote Ampel missachtet. Die fünf 24 bis 35 Jahre alten Männer im Auto kamen ins Krankenhaus. Zwei wurden leicht, drei schwer verletzt. Ein Mann wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Im Bus gab es acht Leichtverletzte, darunter sieben Kinder. Die Kreuzung in der Flensburger Innenstadt war für etwa 40 Minuten gesperrt.

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare