Brennender Schulbus unterwegs

+
Unser Symbolbild zeigt einen englischen Schulbus.

Stollberg - Ein Schulbus, in dem etwa 20 Kinder und Jugendliche saßen, ist mit brennendem Heck unterwegs gewesen. Der Fahrer hatte von dem Feuer nichts bemerkt.

Zwei Polizisten stoppten den Bus am Freitag im sächsischen Stollberg und verhinderten Schlimmeres. Sie brachten die Schüler in Sicherheit, teilte die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge mit. Der Fahrer hatte den Brand nicht bemerkt und war gerade losgefahren.

Die Feuerwehr musste die Flammen löschen. Die Schüler wurden nicht verletzt. Ursache des Brandes war vermutlich ein technischer Defekt. An dem Bus entstand ein Sachschaden von rund 50 000 Euro.

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare