Brandstiftung in deutschem Weltkulturerbe

+
In der Altstadt von Quedlinburg gab es in den zurückliegenden Jahren mehrmals Brände.

Quedlinburg/Halberstadt - Das Feuer in der Altstadt von Quedlinburg, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, geht nach Angaben der Polizei zweifelsfrei auf Brandstiftung zurück.

Die Ermittlungen konzentrierten sich jetzt auf das Obdachlosenmilieu, sagte ein Sprecher der Polizei in Halberstadt am Freitag. Unklar sei allerdings noch, ob das Feuer am späten Dienstagabend vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurde. Der Großbrand sei durch eine offene Flamme entstanden. “Wir gehen nicht davon aus, dass Brandbeschleuniger benutzt wurden“, sagte der Polizeisprecher.

Der Brand hatte drei leerstehende Fachwerkhäuser zerstört. In der Altstadt von Quedlinburg gab es in den zurückliegenden Jahren mehrmals Brände.

dpa

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare