Brandanschlag: Bahn-Transporter gehen in Flammen auf

Berlin - In Hamburg und Berlin sind jeweils fünf Kleintransporter der Deutschen Bahn in Flammen aufgegeangen. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Anschlag aus.

In Hamburg und Berlin sind jeweils fünf Kleintransporter der Deutschen Bahn von einem Feuer stark beschädigt worden oder ausgebrannt. Da von einem politischen Motiv für die Brandstiftung in Berlin-Lichtenberg ausgegangen wird, habe der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, wie die Polizei in Berlin mitteilte. Seit Jahresanfang sind in Berlin mehr als 270 Fahrzeuge bei politisch motivierten Brandstiftungen beschädigt worden, hieß es weiter.

Was das Feuer in Hamburg auslöste, war zunächst unklar. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Fahrzeuge waren auf einem Bahngelände im Stadtteil Altona abgestellt, sagte ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen. Infolge der starken Hitze gingen auch Fenster anliegender Gebäude zu Bruch. Die Brände ereigneten sich jeweils in der Nacht zum Montag.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare