Explosionsgefahr nach Brand in Chemiefabrik

Mülheim/Ruhr - Auf dem Gelände einer Chemiefabrik am Mülheimer Hafen im Ruhrgebiet ist am späten Sonntagnachmittag ein Brand ausgebrochen.

Ein Riss in einem Kerosintank hat in einer Raffinerie in Mülheim an der Ruhr am späten Sonntagnachmittag einen Brand ausgelöst. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Sie musste die Anlage aber noch kühlen, um Explosionsgefahren einzudämmen, sagte eine Polizeisprecherin. Verletzt wurde niemand. Vorsichtshalber evakuierte die Feuerwehr einen angrenzenden Betrieb auf dem Gelände am Mülheimer Hafen. Gefahr für die Umwelt habe nicht bestanden. Es seien keine giftigen Gase frei geworden.

Die DHC Solvent Chemie GmbH gehört nach eigener Darstellung im Internet europaweit zu den führenden Produzenten von Lösemitteln und anderen Spezialitäten aus Mineralöl. An der Muttergesellschaft Ruhr Oel ist BP beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare