Bombenfund legt Hamburger Hafen lahm

+
Nach dem Fund einer 500-Pfund-Bombe ist der Schiffsverkehr auf der Elbe gesperrt

Hamburg - Nach dem Fund eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Hamburger Hafen ist der Schiffsverkehr dort weitgehend lahmgelegt

Die britische 500-Pfund-Bombe wurde am Mittwochvormittag auf der Höhe des Stadtteils Altona in der Elbe bei Baggerarbeiten entdeckt, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Der Schiffsverkehr auf der Elbe wurde gesperrt. Mehrere Bürobauten am Elbufer mussten geräumt werden. Der Schwimmbagger legte die Bombe auf einer Schute ab, wo ein Sprengmeister an der Entschärfung arbeitet.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare