Bombenfund legt Hamburger Hafen lahm

+
Nach dem Fund einer 500-Pfund-Bombe ist der Schiffsverkehr auf der Elbe gesperrt

Hamburg - Nach dem Fund eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Hamburger Hafen ist der Schiffsverkehr dort weitgehend lahmgelegt

Die britische 500-Pfund-Bombe wurde am Mittwochvormittag auf der Höhe des Stadtteils Altona in der Elbe bei Baggerarbeiten entdeckt, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Der Schiffsverkehr auf der Elbe wurde gesperrt. Mehrere Bürobauten am Elbufer mussten geräumt werden. Der Schwimmbagger legte die Bombe auf einer Schute ab, wo ein Sprengmeister an der Entschärfung arbeitet.

ap

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare