Bombendrohung bei „Bild“-Zeitung wegen „Stuttgart 21“

+
BILD-Chefredakteur Kai Diekmann

Stuttgart - Der „Bild“-Zeitung ist eine anonyme Bombendrohung im Zusammenhang mit dem Bahnprojekt „Stuttgart 21“ zugegangen.

Die in Esslingen sesshafte Redaktion erhielt nach Angaben der Polizei Stuttgart ein Schreiben mit dem Wortlaut: „Wenn die Demos gegen Stuttgart 21 nicht aufhören, geht eine Bombe hoch“. Die Polizei ermittelt, sieht aber „keine reale Bedrohungslage“.

Auf dem DIN-A4-Blatt habe es keine Hinweise auf einen möglichen Zielort oder den Adressaten gegeben. Laut einem Redaktionsmitglied besteht der Inhalt aus Buchstaben, die aus Zeitungen ausgeschnitten worden sind.

Das Schreiben habe am Sonntagmorgen in der Post gelegen. Eine Sekretärin habe den Umschlag geöffnet. Daraufhin sei sofort die Polizei verständigt worden, die das Schreiben abholte.

dapd

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitschs Weg bei Werder

Florian Grillitschs Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare