In Hamm

Bombendrohung in Rewe-Markt: Polizei gibt Entwarnung

In Bockum-Hövel, einem Stadtteil von Hamm, wurde ein Rewe-Markt geräumt: Es gab eine Bombendrohung. Die Polizei durchsuchte den Supermarkt mit Sprengstoffspürhunden - es wurde aber nichts Verdächtiges gefunden.

Hamm - Gegen 11.45 Uhr nahm eine Mitarbeiterin des REWE-Supermarktes einen Telefonanruf eines Unbekannten entgegen. Dieser meinte, „es würde eine Bombe hochgehen“. Weitere Details nannte er nicht. Sofort wurde die Polizei verständigt. Sie räumten den Supermarkt und durchsuchten ihn mit Unterstützung von Sprengstoffspürhunden ab. Die Polizei meldete um 17.40 Uhr, dass die Durchsuchung beendet sei. "Es wurde nichts Verdächtiges gefunden."

Mehr Infos lesen Sie unter wa.de*.

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

Meistgelesene Artikel

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit

Kommentare