Bombenattrappe löst Zugverspätungen aus

+
Zeitweise musste die Bahnstrecke gesperrt werden.

Amstetten - Möglicherweise feiernde Junggesellen haben mit einer Bombenattrappe einen Regionalexpress in der Nähe von Amstetten (Baden-Württemberg) gestoppt.

Ein Bahnmitarbeiter hatte unter Sitzen einen Holzklotz entdeckt, der mit Klebeband und Stromkabeln versehen war, und den Zugführer alarmiert. Rund 250 Reisende mussten daraufhin den Zug verlassen. Den alarmierten Bundespolizisten kam dann seelenruhig ein 48-jähriger Zugreisender entgegen und übergab die Bombenattrappe den Beamten.

Möglicherweise hatten feiernde Junggesellen, die zuvor ausgestiegen waren, den Holzklotz im Zug deponiert, hieß es weiter. Die Bahnstrecke wurde vorübergehend gesperrt.

dpa

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kommentare