Bomben-Entschärfung: Evakuierung wird aufgehoben

Koblenz - Nach der Entschärfung der 1,8 Tonnen schweren Luftmine in Koblenz soll am Montag die Evakuierung beendet werden.

Mit dem Ende der Aussiedlung können die Patienten auf die Intensivstationen der beiden evakuierten Krankenhäuser zurückgebracht werden. Auch die Rückführung der rund 200 Gefängnisinsassen einer Haftanstalt soll beginnen, sagte ein Sprecher des Pressezentrums “Luftmine Koblenz“ am Montag. Die anderen Bewohner der Stadt hatten bereits nach der Entschärfung am Sonntagnachmittag in ihre Häuser zurückkehren können.

Weltkriegs-Bomben in Koblenz entschärft

Weltkriegs-Bomben in Koblenz entschärft

Am Montag wollen Stadt und Einsatzleitung auf einer Pressekonferenz eine Bilanz der Evakuierung ziehen, von der rund 45.000 der 106.000 Koblenzer betroffen waren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare