Blutkonserven verwechselt: Mann stirbt

Marburg - In der Universitätsklinik Marburg ist ein 75-jähriger Patient gestorben, nachdem er eine falsche Blutkonserve erhalten hat. Der Grund: Menschliches Versagen.

Durch menschliches Versagens war es zu einer Verwechslung bei der Transfusion für den 75-Jährigen gekommen, wie die Uniklinik am Donnerstag mitteilte. Der Mann sei bereits am Dienstag gestorben. Die Klinik veranlasste eigenen Angaben zufolge eine Überprüfung des Fehlers, die am Donnerstagabend noch andauerte. Neben den Angehörigen seien auch die zuständigen Behörden über den Vorfall informiert worden.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare