ICE bleibt liegen - Hunderte müssen warten

Stuttgart - Ein Intercity-Express ist am frühen Donnerstagabend zwischen Stuttgart und Vaihingen auf offener Strecke liegengeblieben. Rund 450 Fahrgäste mussten aus dem Zug geholt werden.

“Der Motor lief plötzlich nicht mehr“, sagte ein Bahnsprecher. Ursache sei vermutlich ein technischer Defekt. Der ICE war auf dem Weg nach Mannheim, als ihm gegen 17.45 Uhr plötzlich die Puste ausging. Die Fahrgäste des voll besetzten Schnellzuges seien auf zwei andere Züge verteilt worden.

Die Aktion sei problemlos verlaufen, sagte der Sprecher weiter. Über eine Art Brücke hätten die Fahrgäste von Tür zu Tür in die auf einem Parallelgleis haltenden Züge umsteigen können. Der Zugverkehr sei nur unwesentlich beeinträchtigt worden, Verspätungen habe es kaum gegeben. Der gestrandete ICE muss von einem Hilfszug abgeschleppt werden und wird wahrscheinlich in einem Werk in Stuttgart eingehend untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare