Bischof Mixa gibt Ohrfeigen zu: "Damals normal"

+
Walter Mixa

Augsburg - Bischof Walter Mixa hat in der Auseinandersetzung um körperliche Züchtigungen im Kinderheim St. Josef in Schrobenhausen am Freitag Ohrfeigen eingeräumt und rechtfertigt sich.

Lesen Sie auch:

“Wenn jetzt das Thema auf die Frage nach Ohrfeigen zugespitzt wird, will ich ganz ehrlich sagen, dass ich als langjähriger Lehrer und Stadtpfarrer im Umgang mit sehr vielen Jugendlichen die eine oder andere Watschn von vor zwanzig oder dreißig Jahren natürlich nicht ausschließen kann“, teilte Mixa der Nachrichtenagentur dpa schriftlich mit. “Das war damals vollkommen normal und alle Lehrer und Schüler dieser Generation wissen das auch.“

Mixa betonte: “Falls es zu Ohrfeigen gekommen sein sollte, bedauere ich das heute aufrichtig. Meine Einladung zum Gespräch an die Frauen und Männer, die Vorwürfe gegen mich erhoben haben, bleibt bestehen.“

Bislang hatte Mixa sämtliche Misshandlungsvorwürfe seinerseits geleugnet.

dpa

Chronologie der Missbrauchsfälle

Chronologie der Missbrauchsfälle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Meistgelesene Artikel

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster

Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Kommentare