Beziehungsdrama in Hamburg: Zweiter Toter identifiziert

Hamburg - Das Opfer des Todesschützen von Hamburg ist identifiziert: Es handelt sich um den Bruder der Freundin des 36-jährigen Sportschützen. 

Nach dem blutigen Beziehungsdrama in Hamburg ist die Identität des zweiten Toten geklärt. Es handele sich um den 30 Jahre alten Bruder der angeschossenen Frau, sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Donnerstagmorgen in Hamburg.

Lesen Sie auch:

Beziehungsdrama: Mann erschießt zwei Menschen und sich selbst

Ein 36 Jahre alter Sportschütze hatte am Mittwoch nach einem Streit auf seine Lebensgefährtin, ihren Bruder und einen herbeieilenden Helfer geschossen - und sich dann selbst mit einem Kopfschuss getötet. Der Bruder ist tot. Die Freundin und der Helfer schwebten nach Notoperationen nicht mehr in Lebensgefahr, so der Sprecher.

Mann schießt zwei Menschen in den Kopf

Mann schießt zwei Menschen in den Kopf

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar

Kommentare