Bewaffneter stürmt Treffen von Zeugen Jehovas

Bielefeld - Ein mit einer Maschinenpistole bewaffneter 82-Jähriger ist am Donnerstagabend in Bielefeld in eine Zusammenkunft der Zeugen Jehovas geplatzt.

Ein Ordner hatte den mit einer Mütze maskierten Mann durch die geöffnete Tür kommen sehen und die rund 80 Gemeindemitglieder im sogenannten Königreichsaal rechtzeitig gewarnt, so dass sie sich durch den Notausgang in Sicherheit bringen konnten.

Wie die Polizei mitteilte, betrat der Mann das Gebäude kurz, verließ es dann aber wieder. Von den Menschen am Notausgang schien er keine Notiz zu nehmen. Zwei Männer überwältigten den Greis schließlich, die Polizei nahm ihn fest. In seinem Auto wurden noch ein Messer und ein Samuraischwert gefunden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare