Bewaffneter stürmt Treffen von Zeugen Jehovas

Bielefeld - Ein mit einer Maschinenpistole bewaffneter 82-Jähriger ist am Donnerstagabend in Bielefeld in eine Zusammenkunft der Zeugen Jehovas geplatzt.

Ein Ordner hatte den mit einer Mütze maskierten Mann durch die geöffnete Tür kommen sehen und die rund 80 Gemeindemitglieder im sogenannten Königreichsaal rechtzeitig gewarnt, so dass sie sich durch den Notausgang in Sicherheit bringen konnten.

Wie die Polizei mitteilte, betrat der Mann das Gebäude kurz, verließ es dann aber wieder. Von den Menschen am Notausgang schien er keine Notiz zu nehmen. Zwei Männer überwältigten den Greis schließlich, die Polizei nahm ihn fest. In seinem Auto wurden noch ein Messer und ein Samuraischwert gefunden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare