Bewährungsstrafen: Fahrlässige Tötung im Altenheim

Mannheim - Nach dem Tod einer Seniorin in einem Altenheim sind der Leiter der Einrichtung und eine Pflegerin am Montag in Mannheim zu Bewährungsstrafen verurteilt worden.

Ähnlicher Fall in Düsseldorf:

Pfleger sollen Altenheimbewohner gequält haben

Wegen fahrlässiger Tötung erhielt der 39-jährige Leiter vor dem Amtsgericht eine Strafe von sechs Monaten auf Bewährung und eine Geldstrafe von 3000 Euro, seine Mitarbeiterin neun Monate Haft ebenfalls zur Bewährung. Die schwer pflegebedürftige und halbseitig gelähmte Seniorin hatte sich im März 2008 in ihrem Rollstuhl stranguliert. Sie war mit einer Kompressionsbinde an den Stuhl gebunden worden. Die Staatsanwaltschaft hatte Bewährungsstrafen von je fünf Monaten gefordert. Die Verteidiger wollen über eine Revision entscheiden.

“Sie haben markant gegen eine Vielzahl beruflicher Pflichten verstoßen“, sagte der Amtsrichter bei der Urteilsverkündung. Unter anderem seien keine Fachkräfte eingesetzt worden, außerdem sei die Seniorenresidenz nicht für Pflegefälle ausgelegt. Die Einrichtung gehört zum Betreuten Wohnen. Zusätzlich wird sie von einem ambulanten Pflegedienst betreut.

Das Pflegepersonal hatte die Seniorin damals im Rollstuhl vor den Fernseher gestellt und in ihrer Wohnung alleingelassen. Die Fixierung sollte einen Sturz der Frau aus dem Rollstuhl verhindern. Tatsächlich strangulierte sich die betagte Frau aber und wurde am Abend tot aufgefunden. Die angeklagte Altenpflegerin hatte vor Gericht angegeben, das Band sei nur eine “Übergangslösung“ gewesen. Am Unglückstag sei die alte Dame besonders unruhig gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare