Ole von Beust führt Homosexuellenparade an

+
Zum ersten Mal mit dabei: Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust.

Hamburg - Premiere für Ole von Beust (CDU): Hamburgs Bürgermeister hat am Samstag erstmals die Parade zum Christopher Street Day in der City der Hansestadt angeführt.

Zusammen mit seiner Stellvertreterin Christa Goetsch (Grüne) zog von Beust mit tausenden Lesben und Schwulen durch die Innenstadt. Am Rathaus wehte erstmals die Regenbogenfahne. Die Hamburger Parade steht unter dem Motto “Flotter 3er für das Grundgesetz“.

Niemand dürfe wegen seiner sexuellen Identität benachteiligt werden, fordern die Veranstalter. Die CSD-Parade erinnert an den Aufstand von Homosexuellen gegen Polizei-Razzien 1969 in der New Yorker Christopher Street.

dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare