Betrunkener Mann ertrinkt in der Ruhr

Essen - Ein erfrischendes Bad in der Ruhr ist einem betrunkenen 49-jährigen Mann zum Verhängnis geworden. In seinem alkoholisierten Zustand missglückte ihm sein Vorhaben, den Fluss zu durchqueren.

Er ertrank am Donnerstagnachmittag, als er versuchte, den Fluss bei Essen-Burgaltendorf zu durchschwimmen. Die Polizei berichtete, auf der Hälfte der knapp 50 Meter langen Strecke hätten den Schwimmer die Kräfte verlassen und er habe leblos im Wasser getrieben. Zwar konnte seine Begleiterin den 49-Jährigen mit der Unterstützung zweier Helfer wieder ans Ufer bringen. Doch starb er gegen 21.00 Uhr im Krankenhaus. Eine dort veranlasste Blutprobe ergab einen Blutalkoholwert von über zwei Promille.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Burger-Revolution bei McDonalds

Burger-Revolution bei McDonalds

Kommentare