Betrunkener Mann ertrinkt in der Ruhr

Essen - Ein erfrischendes Bad in der Ruhr ist einem betrunkenen 49-jährigen Mann zum Verhängnis geworden. In seinem alkoholisierten Zustand missglückte ihm sein Vorhaben, den Fluss zu durchqueren.

Er ertrank am Donnerstagnachmittag, als er versuchte, den Fluss bei Essen-Burgaltendorf zu durchschwimmen. Die Polizei berichtete, auf der Hälfte der knapp 50 Meter langen Strecke hätten den Schwimmer die Kräfte verlassen und er habe leblos im Wasser getrieben. Zwar konnte seine Begleiterin den 49-Jährigen mit der Unterstützung zweier Helfer wieder ans Ufer bringen. Doch starb er gegen 21.00 Uhr im Krankenhaus. Eine dort veranlasste Blutprobe ergab einen Blutalkoholwert von über zwei Promille.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare