Betrunkener Mann ertrinkt in der Ruhr

Essen - Ein erfrischendes Bad in der Ruhr ist einem betrunkenen 49-jährigen Mann zum Verhängnis geworden. In seinem alkoholisierten Zustand missglückte ihm sein Vorhaben, den Fluss zu durchqueren.

Er ertrank am Donnerstagnachmittag, als er versuchte, den Fluss bei Essen-Burgaltendorf zu durchschwimmen. Die Polizei berichtete, auf der Hälfte der knapp 50 Meter langen Strecke hätten den Schwimmer die Kräfte verlassen und er habe leblos im Wasser getrieben. Zwar konnte seine Begleiterin den 49-Jährigen mit der Unterstützung zweier Helfer wieder ans Ufer bringen. Doch starb er gegen 21.00 Uhr im Krankenhaus. Eine dort veranlasste Blutprobe ergab einen Blutalkoholwert von über zwei Promille.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare