Betrunkene Braut auf Parkplatz eingeschlafen

Köln - Im Brautkleid und mit einer Kiste Wodka hat eine Frischvermählte ihr Hochzeitsfest einsam und allein auf einem Kölner Parkplatz ausklingen lassen.

Die 30-Jährige lag am Sonntagnachmittag fest schlafend in ihrem Hochzeitskleid auf der Rückbank eines geparkten Autors, wie die Polizei am Montag mitteilte. Neben ihr befanden sich eine Kiste mit Wodkaflaschen und ein Hochzeitsgeschenk. Weil die Frau auch auf lautes Klopfen und Rufen nicht reagierte, mussten die von einer Passantin alarmierten Beamten eine Seitenscheibe des verschlossenen Wagens einschlagen. Erst durch mehrmaliges Rütteln wurde die frisch Vermählte schließlich wach.

Die 30-Jährige musste durch das eingeschlagene Fenster ins Freie klettern, da der Autoschlüssel nicht aufzufinden war. Nach Angaben der Polizei hatte die Frau in einem benachbarten Anglerheim ihre Hochzeit bis in die Morgenstunden gefeiert und war dann im Auto eingeschlafen.

Erst nach einiger Zeit erinnerte sie sich wieder an ihr Hochzeitsfest - bis auf ein Detail am Ende: den Verbleib ihres Bräutigams.

ap/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare