Betrunkene Autofahrerin ruft selbst die Polizei

Kiel - Das haben die Beamten sicher auch noch nicht erlebt: Eine Autofahrerin meldete sich von der Autobahn aus, um mitzuteilen, dass sie betrunken in Richtung Hamburg unterwegs sei. Was dann passierte:

Ungewöhnlicher Anruf kurz vor Mitternacht bei der Polizei: Eine 21-Jährige meldete sich am Mittwochabend von der A7 aus mit der Mitteilung, dass sie ziemlich viel getrunken habe und jetzt in Richtung Hamburg unterwegs sei.

Mehrere Polizeiwagen nahmen die Suche auf. Kurze Zeit später entdeckten Beamte den inzwischen verunglückten Wagen zwischen Großenaspe und Bimöhlen (Kreis Segeberg). Das Auto war rechts von der Fahrbahn abgekommen, über den Grünstreifen gerutscht und schließlich zum Halten gekommen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Sie sei offenbar wegen ihres Alkoholkonsums nicht ansprechbar gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare