Berliner U-Bahnhof

Unbekannter wirft Fahrgast auf Gleise

+
Am Berliner U-bahnhof Nollendorfplatz stoß der Unbekannter den jungen Mann auf die Gleise.

Ein Unbekannter hat in Berlin einen jungen Mann auf die Gleise einer U-Bahn gestoßen. Zeugen schritten sofort ein, der Täter entkam jedoch.

Berlin - Am U-Bahnhof Nollendorfplatz hat ein Unbekannter einen 26 Jahre alten Mann unvermittelt ins Gleisbett gestoßen. Mehrere Menschen halfen dem Gestürzten wieder auf den Bahnsteig am Schöneberger Nollendorfplatz, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Verletzt habe sich der Mann bei dem Sturz am Mittwochabend nicht. Der Täter entkam. Er soll herumgeschrien haben, bevor er den 26-Jährigen stieß. Dieser war gerade aus einer U-Bahn ausgestiegen und der Zug aus dem Bahnhof gefahren.

Gewalt im öffentlichen Nahverkehr sorgt in Deutschland immer wieder für Entsetzen. Zuletzt hatte es in Berlin mehrere Fälle gegeben. Im Januar 2016 hatte ein psychisch kranker Mann eine 20-Jährige vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen. Die junge Frau war sofort tot.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Meistgelesene Artikel

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Kommentare