Not-OP nach Attacke

Berliner Polizei schießt auf Axt-Angreifer

Berlin - In Berlin ist ein mit einer Axt und zwei Messern bewaffneter Mann auf zwei Polizisten losgegangen. Deren Kollegen streckten den 50-Jährigen mit mehreren Schüssen nieder.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag war der Mann am Vortag mit einer Axt und zwei Messern durch den Stadtteil Wedding marschiert und hatte zwei Polizisten attackiert. Obwohl er von mehreren Schüssen getroffen wurde, ließ er nicht von seinem Messer ab. Erst als mehrere weitere Beamte mit Pfefferspray, einem Schlagstock und einem Polizeihund anrückten, konnten sie ihn überwältigen. Der 50-Jährige kam ins Krankenhaus. Nach einer Notoperation sei er außer Lebensgefahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare