Kein Teil der Ausstellung

Berliner Lenin-Kopf wird nicht ausgegraben

+
ARCHIV - Ein Arbeiter steht während der Abrissarbeiten des ehemaligen Lenindenkmals in Berlin neben dem Kopf des Monuments (Archivfoto vom 13.11.1991).

Berlin - Der riesige Kopf des seit 1991 vergrabenen Berliner Lenin-Denkmals bleibt im Boden. Er sollte eigentlich Kernstück der Ausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" in der Zitadelle Spandau werden.

Das Land Berlin habe diesem Plan nun einen Riegel vorgeschoben, berichtet die "Berliner Zeitung" (Freitag). "Wir sehen es sehr kritisch, nur den Kopf auszugraben. Man weiß nicht, an welcher Stelle er liegt", sagte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am Donnerstag auf Anfrage. Es gebe im Moment keinen finanziellen Spielraum, das ganze Denkmal auszugraben.

Der fast 20 Meter hohe Riesen-Lenin aus Granit war Ende 1991 in einer wochenlangen Aktion abgetragen und in mehr als 100 Einzelteilen in der Nähe des Müggelsees im Osten Berlins im Wald vergraben worden. In der Ausstellung in Spandau sollen nach früheren Angaben 150 Büsten und Statuen zu sehen sein, die seit dem 18. Jahrhundert entstanden.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare