Nach Missbrauchsfall

Charité überprüft  offenbar Mitarbeiter

+
Nach dem Missbrauchsvorfall überprüft die Charité anscheinend ihre Mitarbeiter.

Berlin - Nach dem Verdacht auf Missbrauch einer 16 Jahre alten Patientin zieht die Leitung des Berliner Krankenhauses Charité offenbar erste Konsequenzen.

„Wir haben die Überprüfung aller Beschäftigten beschlossen, die in sensiblen Bereichen arbeiten“, sagte Klinik-Chef Karl Max Einhäupl der „Berliner Morgenpost“ (Mittwochausgabe).

Von der Maßnahme betroffen sind demnach mehr als 1.000 Ärzte, Pfleger und andere Mitarbeiter, die mit Kindern und psychisch Kranken zu tun haben. „Wir werden von jedem ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis anfordern“, sagte Einhäupl weiter. Die Kosten dafür werde das Krankenhaus tragen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare