26-Jähriger verschwand unter mysteriösen Umständen 

Vermisster Sportstudent aus Berlin ist tot - Mutter bedankt sich emotional für die Anteilnahme

+
Fritz H. wird seit dem 8. April vermisst. Man erhoffte sich Hinweise durch eine auffällige Narbe am Bauch des Mannes.

Knapp vier Wochen fehlte jede Spur von dem Sportstudenten Fritz H., nun herrscht traurige Gewissheit. Der 26-Jährige wurde in einem See gefunden. 

Update vom 23. Mai 2019: Knapp vier Wochen lang wurde nach dem vermissten Sportstudenten aus Berlin gesucht, am 10. Mai wurde dann eine Leiche aus einem See in Berlin geborgen. Kurze Zeit später die traurige Gewissheit: Bei dem leblosen Mann handelt es sich um den Gesuchten. Die Mutter des 26-Jährigen suchte aktiv über Social Media nach ihrem Kind. Kurz nachdem die Polizei dann den traurigen Fund offiziell bestätigt hatte, äußerten sich die Angehörigen von Fritz H. über die Vermissten-Homepage bei Facebook. 

In einem kurzen Statement bittet die Familie dabei zunächst um Zeit, um den Tod ihres Sohnes verarbeiten zu können. Wenige Tage später drückte die Familie ihren Dank über den Facebook-Account aus. „Obwohl es leider kein Happy End gab, möchte ich euch im Namen aller Brüder, aller Familienangehörigen und im Namen der Freunde von Fritz, für eure Hilfe, Anteilnahme und eure lieben Worte danken“, ist dort zu lesen. 

Die öffentliche Suche mobilisierte tausende Leser, die Suchaufrufe der Mutter wurden unzählige Male verbreitet. Unter dem Statement der Familie drücken viele von ihnen der Familie ihr Beileid aus. „Heute erlosch der letzte Funke der Hoffnung, dass es sich nicht um Fritz handelt. Leider müssen wir akzeptieren und damit versuchen zu leben, dass wir Fritz offiziell seit dem 10.05. nicht mehr bei uns haben.“ 

Vermisster Sportstudent aus Berlin ist tot: Nun herrscht traurige Gewissheit 

Update vom 22. Mai 2019: Seit dem 8. April wurde er gesucht, nun herrscht traurige Gewissheit. Wie die Polizei Berlin bekannt gab, wurde bereits am 10. Mai eine Leiche aus dem Tegeler See geborgen. Wie die Morgenpost berichtet, habe ein Angler am frühen Morgen die Polizei alarmiert. Eine anschließend durchgeführt Obduktion ergab dann, dass es sich bei dem leblosen Mann aus dem See um den seit Wochen gesuchten Fritz H. handelt. Der 26-Jährige verschwand aus heiterem Himmel, vermutlich barfuß aus seiner Wohnung. Wie die Berliner Polizei dem Blatt gegenüber bestätigt, liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. 

Sportstudent noch immer vermisst: Neue Bilder veröffentlicht 

Update vom 7. Mai 2019: Noch immer fehlt von Fritz H. aus Berlin jede Spur. Seit dem 8. April wurde der Sportstudent von niemandem mehr gesehen. Seine eigene Mutter sucht über eine eigens für die Suche eingerichtete Facebook-Seite nach ihrem Sohn. Dort hat Mutter Sabine nun ein aktuelles Bild von dem 26-Jährigen gepostet und bittet deutschlandweit um Hilfe: „Ich hatte bereits vor Tagen die Streetworker in Berlin, Brandenburg und Potsdam um Hilfe gebeten. Sie helfen bei der Suche mit und halten ihre Augen und Ohren offen. Einige stehen sogar direkt in Kontakt mit mir. Es gibt in jeder größeren Stadt Streetworker. Es wäre wunderbar, wenn ihr den Link meiner Facebook-Seite an die bei euch ansässigen Stellen weiterleitet.“ 

Sportstudent wird vermisst: Er hat ein auffälliges Merkmal - emotionale Botschaft der Mutter

Update vom 3. Mai 2019: Noch immer fehlt von dem vermissten Fritz H. aus Berlin jede Spur, nun äußert sich erstmals seine Mutter Sabine. Auf einer extra für ihren Sohn eingerichteten Facebook-Seite sucht die Berlinerin nach ihrem Kind. „Es ist ein Alptraum, seit Wochen diese Ungewissheit. Ich bin die Mama, die ihren Sohn Fritz vermisst, die sich nichts sehnlicher wünscht, ihn wieder in die Arme schließen zu können“ ist dort auf der Seite zu lesen. Zusätzlich veröffentlicht die Mutter des Vermissten neue Bilder ihres Sohnes, weist auch auf Besonderheiten ihres Kindes hin. Auf einem der Fotos ist deutlich eine Narbe am Bauch des 26-Jährigen zu sehen. 

Auch eine Audiodatei wurde auf der Homepage hochgeladen, damit die User die Stimme Fritz H. hören und eventuell erkennen können. „Vielleicht hat jemand mit ihm gesprochen und kann sich an seine individuelle Stimme erinnern“, hofft die Mutter des Vermissten. Die Umstände des Verschwindens sind offenbar noch immer unklar.

Video: Vermisster Sportstudent tot aufgefunden

In Hannover wird der beliebte Szene-Wirt Chrstopher „Fausti“ F. vermisst, wie nordbuzz.de* berichtet. In Hamburg wird die Studentin Jessica R. vermisst, wie nordbuzz.de berichtet.

Große Sorge auch in Leipzig: Eine 32-Jährige und ihre vier Kinder werden vermisst. Ihr Lebensgefährte blieb zurück. Die Polizei fahndet deutschlandweit.

Erstmeldung vom 30. April 2019: Wo ist der vermisste Fritz H.?

Berlin - Wo ist Fritz H.? Seit dem 8. April fehlt von dem Berliner jede Spur, der Sportstudent verließ an diesem Tag seine Wohnung in Berlin-Friedrichshain. Ab diesem Zeitpunkt wurde der 26-Jährige nicht mehr gesehen. Nun veröffentlichte die Polizei Berlin ein Foto des jungen Mannes. Die Ermittler erhoffen sich, die Umstände des Verschwindens nun klären zu können. 

Polizei Berlin sucht nach Sportstudent Fritz H.

In einer offiziellen Pressemitteilung wird Fritz H. als etwa 174 cm groß und mit etwa 52 Kilo beschrieben. Er hat dunkelblonde, kurze Haare, ein eckiges bzw. kantiges Gesicht und eine schmale, spitze Nase. Seine Statur wird als „athletisch und sehr sportlich“ beschrieben. Am Tag seines Verschwindens soll er eine kurze schwarze Jogginghose getragen haben, vermutlich ein schwarzes Muskelshirt, einen schwarz-blau melierten Pullover, einen grauen Loopschal mit kleinem schwarzen Muster. Er könnte möglicherweise ohne Schuhe unterwegs sein. 

Die Polizei geht davon aus, dass Fritz H. möglicherweise ohne Ausweis-Papiere unterwegs sein könnte. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

In Heere, nahe Salzgitter bei Braunschweig fanden Zeugen zwei tote Kinder im Gartenteich einer Wohnsiedlung, wie nordbuzz.de* berichtet.

Weitere Vermisstenfälle: Auch Rebecca aus Berlin wird noch gesucht

Lesen Sie auch: Währenddessen sucht die Polizei Berlin noch immer nach der 15-jährigen Rebecca. Von der Schülerin fehlt auch nach mehr als zwei Monaten jede Spur. Im Fall der vermissten Martha konnten die Ermittler die Dreijährige nun in Norwegen aufspüren. Ihre eigene Mutter entführte sie. Seit Sonntagabend fehlte von zwei Kindern aus Ratingen jede Spur. Doch der Hinweis einer Zeugin war entscheidend. Auch der Grund ihres Verschwindens ist nun bekannt. In Essen verschwand derweil eine junge Mutter aus einer Klinik samt ihrem Baby. Da für das kleine Mädchen akute Lebensgefahr bestand, kam es zur Öffentlichkeitsfahndung.

Seit 26. Mai sucht die Polizei Potsdam nach einem Mädchen, das in einem Möbelhaus verschwunden ist.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese Apps kennen Flora und Fauna

Diese Apps kennen Flora und Fauna

Rabatte auf Mallorca, Sparen in Tunesien

Rabatte auf Mallorca, Sparen in Tunesien

Meistgelesene Artikel

Jenny (18) starb auf der Gorch Fock: Ermittlungen werden nach elf Jahren wieder aufgenommen

Jenny (18) starb auf der Gorch Fock: Ermittlungen werden nach elf Jahren wieder aufgenommen

Nach brutaler Attacke in England: Deutscher Schüler im Koma - Mitschülerin enthüllt dramatische Details

Nach brutaler Attacke in England: Deutscher Schüler im Koma - Mitschülerin enthüllt dramatische Details

Pfingst-Staus wegen Lkw-Blockabfertigung - Polizei zieht Bilanz für zweites Ferien-Wochenende

Pfingst-Staus wegen Lkw-Blockabfertigung - Polizei zieht Bilanz für zweites Ferien-Wochenende

Biker stirbt bei tragischem Unfall - Pferd wird zur tödlichen Gefahr

Biker stirbt bei tragischem Unfall - Pferd wird zur tödlichen Gefahr

Kommentare