Feuerwehr rettet Geschwister aus Wohnung

Mutter in Kneipe - Kinder kokeln

Berlin - Die Berliner Feuerwehr hat zwei alleingelassene Kinder aus einer brennenden und verschlossenen Wohnung befreit. Während des Unglücks war die Mutter der Geschwister ausgegangen.

Der sechsjährige Junge und seine neun Jahre alte Schwester kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Ihre Mutter fanden Beamte schließlich in einer Kneipe, wie die Polizei mitteilte.

Die Kinder hatten die Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr gerufen. Sie erzählten nach Polizeiangaben, dass es in ihrer Wohnung brenne und die Türe von außen verschlossen sei.

Die Einsatzkräfte öffneten die Eingangstür mit Gewalt. Der Sechsjährige hatte ersten Ermittlungen zufolge Papier angezündet. Gegen die 34 Jahre alte Mutter ermittelt das Landeskriminalamt wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorgepflicht. Die Geschwister wurden nach dem Klinikaufenthalt zu einem Kindernotdienst gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare