Air Berlin kritisiert Flugverbote

+
Air Berlin hat die erneuten Flugverbote in Deutschland kritisiert. 

Frankfurt/Main - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat die erneuten Flugverbote scharf kritisiert.

Lesen Sie dazu:

Aschewolke: Flughafen München wieder geschlossen

Aschewolke stört weiterhin den Luftverkehr

“Wir haben keinerlei hinreichenden Beweise vom Deutschen Wetterdienst, was da in der Luft ist“, sagte Pressesprecher Christoph Noack der dpa. Erneut seien die Verbote lediglich aufgrund von Computersimulationen ausgesprochen worden. “Da hat man aus der letzten Krise überhaupt nichts gelernt.“ Die Sicherheit habe bei Air Berlin erste Priorität, die Notwendigkeit der Flugverbote sei aber nicht ersichtlich. Air Berlin musste am Sonntag 41 Flüge wegen der Verbote streichen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare