Berlin baut "Kanzler-U-Bahn" weiter 

+
Klaus Wowereit war einer der ersten, der mit der Kanzler-U-Bahn fuhr.

Berlin - Bislang ist sie die kürzeste U-Bahn-Strecke Deutschlands: Die Kanzler-U-Bahn in Berlin. Jetzt soll der unterirdische Weg durch das Regierungsviertel länger werden.

Lesen Sie auch:

Berliner "Kanzler-U-Bahn" erstmals mit Fahrgästen

Berlin baut seine “Kanzler-U-Bahn“ weiter: Am 13. April wird der erste Spatenstich für das neue Großbauprojekt gesetzt, sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz und bestätigte einen Bericht des “Tagesspiegels“ (Dienstag).

Die neue U-Bahn-Linie, eine Verlängerung der U5, soll im Jahr 2017 den Alexanderplatz mit dem Bahnhof Brandenburger Tor verbinden. Sie hält dann auch unter der Museumsinsel. Die 2,2 Kilometer lange Tunnelröhre, die in 18 Metern Tiefe unter dem Boulevard Unter den Linden entlangführt, soll mit drei neuen Bahnhöfen rund 433 Millionen Euro kosten. Den Löwenanteil zahlt der Bund.

dpa

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare